Die XX. Olympiade, München 1972

Der Versuch der Autorin Edna Gorney, sich an die Teilnahme an der XX. Olympiade in München 1972 zu erinnern, als elf israelische Sportler ermordet wurden.

Pinguin

"Das Dreieck der Hexe" von Nurit Borger-Yanai ist eine Sammlung von Geschichten über das Leben und über Reisen nach London, Paris, Afrika, in den Zitrushain und in die Negew-Wüste, in die Stadt

Mein Te-Fillipine

Jacky Levi ist israelischer Radio- und Printjournalist, Theaterschaffender, Storyteller und Jugendbuchautor. In Jacky Levis Kurzgeschichten besucht der Autor in jeder Geschichte eine andere Synagoge. In der folgenden trifft er einen älteren Juden

Verschwunden

"Verschwunden" von Ran Goren beschreibt die Geschichte von zwei Männern und einer Frau, die im Kibbuz geboren sind und sich schließlich dem Druck der Auseinandersetzungen, Konflikte, Liebesbeziehungen und Verrate ihrer Eltern und

Sonne in der Hosentasche

Dr. Michal Gateniu-Kalush beschreibt, wie sie die Krise überlebt hat, in diese stürzte, als ihr Lebenspartner Omer 1999 im Libanon als Soldat sein Leben verlor.

Schmerzüberfluss-2

"Schmerzüberfluss" von Amos Rein ist ein Bewusstseinsstrom von Erinnerungen und Gedanken, über sich und seinen Vater, der das KZ Mauthausen überlebte.

Mussrara

Madlen war ein drei Monate altes Baby, als ihre Eltern sie aus Marokko in das Jerusalemer Stadtviertel Mussrara, zwischen dem ultra-orthodoxen "Mea Shearim" und der arabischen Jerusalemer Altstadt, brachten.

Geschichte ohne Ende

Eine Geschichte von Yael Pincus. Es geht um Wüstenwind, Zelt, Ziegen, einem Esel, einem Mann, einer Frau, einem Kind und einem Messer. Die Geschichte ist uralt und bekannt, aber neu erzählt.

Der Literatursalon

+5 “Der Literatursalon” (2020, Niv) ist ein historischer Roman, der das Leben von drei Freundinnen, Töchter wohlhabender jüdischer Familien in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in Berlin, die napoleonische Zeit, den