schreiben und stehlen

"schreiben und stehlen" ist ein Roman von Anat Shawit Pinchassi über das Verlangen nach einer wahren und erlösenden Liebe, auch wenn sie erfunden ist.

Dünen

Zofit und Amit leben mit ihrem kleinen Sohn Udi in einem Kibbuz am Meer. Auszug aus dem Roman "Dünen" von Yossi Shmueli.

Das Prinzip des Verlangens

Noah und Tomer, beide verheiratet, liebten sich heimlich. Nach Tomers Tod trifft Noah seine Witwe. Auszug aus "Das Prinzip des Verlangens" von Joseph Elran

Ssrul

Ssrul kommt vom Kibbuz, Mali vom Moshaw, zwei grundverschiedene Welten. Aber die Liebe siegt. Auszug aus dem Buch von Dov Barak

Vierzig Stufen hinunter ins Tal

Das kleine Mädchen Tali spricht zu ihrem toten Bruder. Sie erzählt ihm, wie es ihr ergangen ist, während er um sein Leben rang und starb. von Nurit Livni Cahana

Gott ist schuld

In einer nicht allzu fernen Zukunft herrscht im Nahen Osten endlich der seit langer Zeit ersehnte Frieden. Aber Terroristen versuchen, dieser Fantasie ein grausiges Ende zu machen. Auszug aus einem Roman von

Wie du willst

Eddy Blum, Professor für Anthropologie, versucht sich von seiner Sex-Sucht zu befreien. Auszug aus "Wie du willst" von Michal Hazon

Emilia und das Salz der Erde

In "Emilia und das Salz der Erde" (Babel, 2002) schreibt Yossi Sucary über seine Großmutter, eine schwarzen, kaltblütigen Jüdin aus Lybien, die sehr klug ist, das Kochen hasst, die israelische aschkenasische Hegemonie

Die blaue Höhle

Die Trilogie "Die blaue Höhle" von Itzchak Gawischi verfolgt die Beziehungen der Hauptfigur, Mosche Rosman, mit den drei Frauen seines Lebens: Juliet, eine Libanesin tscherkessischen Ursprungs, Karen, eine amerikanische Jüdin, und Hila,

1 2 3 5