• Diese Woche reiste Dan Lazar in Europa, und war wie die meisten Israelis bewegt bei der Rückkehr den Küstenstreifen Israels zu passieren, jedoch ist das Flug-Erlebnis noch keine Selbstverständlichkeit und nicht garantiert in Zeiten von Corona

    Weiter lesen
  • Chaim Arlosoroff wurde 1933 am Strand in Tel-Aviv ermordet. Auszug aus einem biographischen Roman von Daniella Danziger Zaitman

    Weiter lesen
  • Diese Woche stellt uns Dan Lazar einen typischen Anblick von Tel Aviv vor, ein Überbleibsel des Alten, und einen Blick in die Zukunft.

    Weiter lesen

Alternatives Fleisch, made in Israel

Fleisch ohne ein Tier zu töten? Israelische Agritech-Firmen bieten Fleisch aus dem Labor bzw. In-vitro-Fleisch an. Hier mehr zu dem Thema!

Zoom-In

Zoom boomt seit Corona! In diesem Artikel erfahrt ihr mehr über die israelische Verbindung der chinesisch-israelischen Video-Konferenzfirma "Zoom".

Umweltbewusstsein in Israel

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit in Israel. Im Gespräch mit Schula Wolffs Mariuma von der Deutsch-Israelischen Handeskammer.

Das Mandelbaumtor

Ein Roman über Jacqueline Cohn, eine ägyptisch-französisch-jüdische Intellektuelle, die einige Jahre in Israel gelebt hat. Von Dalia Cohen Knohl

London Calling

Moshe Morad lebte in London und beschrieb als Journalist die damalige britische Musikszene. Ein Gespräch mit Steve Strange

Am Anfang waren die Tränen

Oshrat Kotler, Moderatorin, Journalistin und Nachrichtensprecherin, bricht plötzlich vor laufender Kamera in Tränen aus. Sie beschreibt in ihrem Buch, wie es dazu kam, und

Warum ausgerechnet er?

Warum ausgerechnet er? Warum musste ausgerechnet sein Sohn sterben? Er schlägt mit dem Kopf an die Wand und versteht es nicht. Von Anat Rossmann

Violinstunde

Hagai kommt in die Provinzstadt Ramle, um minderbemittelnden Kindern Violinstunden zu geben. Kurzgeschichte von Zeev Smilanski

Vereinigung der Gegensätze

von Erez Majerantz Aus der Kurzgeschichtensammlung „Das Leben an sich ist das geringste aller Übel“ Diese Woche ein Spezialfall: Wir

Die Netzhaut

Ein Altphilologiestudent arbeitet in einem psychiatrischen Krankenhaus. Eines Abends, bevor er ins Krankenhaus geht, schlendert er durch die Straßen der

Wie fern auch immer

Das Buch "Wie fern auch immer" (2019) von Addie Markuze-Haas erzählt die Geschichte von zwei Menschen, die sich in Palästina

Rachel Rachel

In unserer wöchentlichen Literatursparte, diesmal ein Auszug aus einer Kurzgeschichtensamlung “Die Frau des Colonel”.

Wenn du mich Vater rufen wirst…

Aviad Friedmann ist Geschäftsmann, Initiator von sozialen Vereinen, Vorsitzender von Direktorien, aber auch: Vater eines Jugendlichen auf dem autistischen Spektrum.

0 £0.00