israelischer Winter, Tel Aviv, Surfen, Regen
//

Israelischer Winter, Version Tel Aviv 

#PostkarteausIsrael - Diese Woche drückte der Winter Israel weiter seinen Stempel auf, und in Tel Aviv schafft er auch Möglichkeiten für begeisterte Surfer. Hier sind Dan Lazars Eindrücke. 
Aus dem Hebräischen von Patrick Samuel Goldfein. 

Ich mag das Meer sehr. Israel ist ein Land mit einem sich lang hinziehenden Strand, und die Israelis lieben bekannterweise das Meer und die Strände. Während dem Sommer sind die Strände monatelang überfüllt, und hunderttausende Israelis leben quasi an ihnen, jeden Moment genießend. Im Winter​ ist es leerer, aber ich mag das Meer gerade dann: in der wunderschönen Verbindung von Wellen, der Strömung, die sich um sie wendet, und den menschlichen Geschichten dieser Zeit.   

Auch diese Woche war es nicht anders.  Der Regen fiel, und am Strand gab es solche, die vor ihm mit Hilfe von Regenschirmen versuchten zu entfliehen, und andere, die sich darauf vorbereiteten das wilde Wasser zu betreten und die riesigen Wellen für ein gutes Extrem-Surfen auszunutzen. Und ich genoß all das Gute, von der Seite, so wie ich das gewohnt bin.  

Jede Woche stellen wir das #FotoderWoche vor, das in Postkartenform erscheint. Hier könnt ihr mehr Postkarten und weiteres aus der Kultur aus Israel entdecken.

Dan Lazar, 42, aus Herzliya: Ein Fotograf der hauptsächlich Menschen im Visier hat. Er reist seit etwa einem Jahrzehnt durch die israelische Gesellschaft, dokumentiert sie von Nord bis Süd und bemüht sich, alle Kulturen und Gemeinschaften hier kennenzulernen: Juden, Araber und Christen, Säkulare und Religiöse und all die Vielfalt, die es gibt. Mit seiner Kunst strebt er danach, Platz für alle zu schaffen, unabhängig von Religion, Ethnie oder Geschlecht. Er hofft, dass er Israel in all seinen Farben und seiner Komplexität so präsentieren kann, wie es ist.

0 0 Abstimmung
Article Rating
Abonnieren
Informieren Sie mich
guest
0 Comments
Meinung innerhalb des Texte
Alle Kommentare ansehen
Vorherigen Artikel

Ende und Anfang

Nächsten Artikel

Winter, Pandemie, Krieg – ist das etwa der Zeitgeist? 

Spätestens abBlog

Ende und Anfang

Seew, ein Mossadagent auf dem Höhepunkt seiner Karriere und in der Mitte seines Lebens, erkrankt plötzlich

Gemeinsam leben in Tel Aviv 

Ein Straßenspaziergang durch Tel Aviv bringt stets Momente zum Vorschein, welche die israelische Gesellschaft repräsentieren, und

0
Was denken Sie? Wir würden gerne Ihre Meinung erfahren!x
()
x
0 £0.00