Sei unbeschwert, meine Seele!

Juli ist Gastarbeiterin aus der Ukraine, Scheli ist eine Schriftstellerin. Die Distanz zwischen Juli und Scheli ist fast unüberbrückbar, aber ein Mann verbindet die beiden. Auszug aus einem neuen Roman der preisgekrönten Judith Rotem.

Weiter lesen

Susis Freunde

Was hätten wir anders machen können? Was für ein Leben hätten wir dann gehabt? Können wir jetzt noch etwas ändern und einen neuen Weg beginnen? Auszug aus einem Roman über Träume, die sich nicht erfüllt haben.

Weiter lesen

Chawa

„Chawa“ (auf deutsch wird die Urmutter der Menschheit „Eva“ genannt) handelt von Menschlichkeit, vom Guten und Bösen im Menschen, von Gier, Treue, und – trotzdem der Roman sich teilweise in London und in den USA abspielt – von: Was ist ein Israeli? Zwei Freundinnen wachsen zusammen

Weiter lesen

Silvester

Dani ist ein Israeli, der mit einer Deutschen verheiratet ist und im Verlauf der Handlung einen psychischen Zusammenbruch erleidet. Die norddeutsche Insel Sylt steht symbolisch sowohl für die Isoliertheit der Protagonisten als auch für den materialistischen Aufstieg der deutschen Nachkriegsgesellschaft.

Weiter lesen

Defekt

Ronit Liebermensch Vardi gerät in einen Kampf (den sie gewinnt) um die Erhaltung ihrer Gebärmutter. Sie untersucht in "Defekt" das soziale Kontrollsystem.

Weiter lesen

Der Koffer

Eine israelische Familie trifft einen erleuchteten indischen Guru in einer Vorlesung in Israel. Er segnet sie, und es geschieht ein Wunder. von Galia Ferdman

Weiter lesen

Vielleicht trotzdem

1940: Bandi, Soldat im ungarischen Militär, muss zum Dienst zurück. Seine Frau Frida und ihr zehnjähriger Sohn machen eine gefährliche Reise. Auszug aus dem Roman von Anat geri Lackrif

Weiter lesen